Encasings

Encasings sind milbendichte Schutzbezüge für Matratzen, Bettdecken und Kissen. Diese Art der Allergikerbettwäsche hüllt die Bettwaren milbendicht ein und so können diese besonders engmaschig gewebten Bezüge die Beschwerden von Hausstauballergikern im Schlaf verringern. Sie können problemlos als Zwischenbezüge aufgezogen werden und verschwinden damit unsichtbar unter Ihrer normalen Bettwäsche.

mehr lesen ...

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Brinkhaus
    Baumwolle Allergiker Matratzenbezug MORPHEUS® MILBENSPERRE von Brinkhaus
    Bewertung:
    100%
    Ab 59,95 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
    mehr Details
    • Größe wählen (cm)
      • 100 x 200
      • 140 x 200
    Matratzenbezug Morpheus Milbensperre für Allergiker
    Brinkhaus

    Baumwolle Allergiker Matratzenbezug MORPHEUS® MILBENSPERRE von Brinkhaus

    Bewertung:
    100%
    Ab 59,95 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
  2. Brinkhaus
    Baumwolle Encasing Bettwäsche MORPHEUS® MILBENSPERRE von Brinkhaus
    Bewertung:
    83%
    Ab 29,95 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand
    mehr Details
    • Größe (cm) wählen (Pflichtfeld):
      • Deckenbezug 135 x 200
      • Deckenbezug 155 x 220
      • Kissenbezug 40 x 80
      • Kissenbezug 80 x 80
    Allergiker Encasing Bettwäsche Morpheus ® Milbensperre aus reiner Baumwolle
    Brinkhaus

    Baumwolle Encasing Bettwäsche MORPHEUS® MILBENSPERRE von Brinkhaus

    Bewertung:
    83%
    Ab 29,95 €
    Inkl. MwSt. zzgl. Versand

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Einfach online bestellen

Diese Vorteile genießen Sie in 
unserem Shop

 
Von Experten ausgewählte Ware
 
Gratis Versand ab einem Bestellwert von 75 €
 
1 Monat Widerrufsrecht für Ihre Bestellung
 
Ihre Daten werden beim Einkaufen sicher übermittelt

Encasings

Die sogenannte Hausstauballergie ist weit verbreitet. Nicht immer besteht Klarheit über eine bestehende Allergie gegenüber Hausstaubmilben. Denn einige Symptome – etwa Dauerschnupfen, starker Hustenreiz oder Kopfschmerzen – gleichen stark denen, die auch für Heuschnupfen typisch sind. Allerdings treten letztere eher im Frühling und Sommer zur „Pollenflugzeit“ auf, während die allergischen Reaktionen auf die Hinterlassenschaften der Hausstaubmilben besonders zur Winterzeit zunehmen, wenn wieder seltener gelüftet und mehr geheizt wird.

Milben bevorzugen als Lebensraum eine warme und feuchte Umgebung, bei einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 65-80% und bei Temperaturen zwischen 25 und 30 °C fühlen sich die kleinen Spinnentierchen wohl. Deshalb findet man die unauffälligen Plagegeister – sie werden nur selten größer als 1 mm und sind mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen – am häufigsten in Heimtextilien, bevorzugt in unseren Betten und dort vorwiegend in bzw. auf der Matratze, wo sie von uns unfreiwillig mit ausreichend Wärme und Nahrung (Hautschuppen) versorgt werden.

Zwar wird selbst der sauberste Haushalt kaum jemals ganz milbenfrei sein, doch gibt es einfache Möglichkeiten, die Belastung durch den allergenen Milbenkot auf ein Minimum zu reduzieren. In Matratzen und in unseren Betten finden Hausstaubmilben den idealen Lebensraum. Deshalb ist es sinnvoll, genau hier anzusetzen. mit einem Encasing für die Matratze kann der allergene Milbenkot in der Matratze eingeschlossen werden und die Verteilung in der Raumluft wird eingedämmt. Umgekehrt gilt natürlich auch: Durch den Verschluss des Rundumbezugs gelangen außerdem auch keine Staubpartikel mehr in die Matratze, so dass den Milben die Nahrungszufuhr gestoppt wird.

Die Allergieauslöser sind gar nicht die winzigen Spinnentierchen selbst. Es sind deren Extremente, die bei höheren Raumtemperaturen und trockener Luft in winzig kleine Partikel zerfallen, die sich mit Staub verbinden und dann mit der Umgebungsluft über unsere Atemwege auf die Schleimhäute gelangen, wo sie allergische Reaktionen verursachen können. Die Folgen können Husten, Schnupfen bis hin zur Atemnot oder Asthmaanfällen, Hals- und Kopfschmerzen oder Juckreiz (besonders an den Augen) sein. Natürlich beeinträchtigt dies häufig auch die Schlafqualität.

Bei schwachen Reaktionen ist eine dauerhafte (ärztliche) Behandlung aber auch nicht immer unbedingt notwendig. Beherzigt man ein paar einfach umzusetzende Tipps, kann man den Großteil der Allergiefallen schon effektiv vermeiden. Ob und inwieweit eine Behandlung sinnvoll ist, sollte aber immer mit einem Arzt abgeklärt werden - am besten mit einem Spezialisten, einem Allergologen bzw. einem Arzt mit einer Weiterbildung im Bereich der Allergologie - um Folgeerkrankungen, wie Asthma, vorzubeugen. Denn es gibt keine Allergenhöchstmenge, d.h. keine pauschale Konzentration, die als Eintrittsgrenze für das Auftreten von Reaktionen angegeben werden kann.

Um die Belastung effektiv zu senken und damit die Beschwerden zu lindern, reichen schon ein paar Maßnahmen, die sich einfach umsetzen lassen. Grundlegend zeichnen sich diese Maßnahmen durch die Sanierung des Lebensraumes der Milben aus. Das heißt allem voran: Das Schlafzimmer umgestalten. Auf Staubfänger verzichten, Bettwaren sollten auf- oder umgerüstet werden. Regelmäßiges Lüften und Staubwischen sowie Bodenwischen entziehen den ungebetenen Gästen zusätzlich den Nährboden.

Staubwischen mit einem feuchten Tuch kann das unnötige Aufwirbeln von Staub minimieren. Teppichböden sollten regelmäßig gesäubert, glatte Bodenbeläge ein bis zweimal pro Woche feucht gewischt werden. Beim Staubsaugen sollte ein spezieller Feinstaubfilter, „Hepa-Filter“, eingesetzt werden.

Für eine Umrüstung des Bettzeugs bestehen ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Inzwischen gibt es eine ganze Flut von Allergiker Bettwaren, die zum Schutz vor Milben beitragen können. Das Angebot reicht von speziellen (kochwaschbaren) Bettdecken und Kopfkissen in allen Varianten bis zu spezieller Bettwäsche, die so dicht gewebt ist, dass Milben nicht durch den Stoff durchdringen und sich damit in den Betten nicht einnisten können.

Im Allergie2000 - Shop finden Sie Rundumbezüge von Brinkhaus aus der Allergiker Bettwaren Reihe “Morpheus“ Milbensperre, die es sowohl in Form von klassischer Bettwäsche - also für Oberbetten und Kissen - als auch für Matratzen gibt. Sie werden mit Reißverschlüssen verschlossen und einfach unter die normale Bettwäsche bzw. unter das Spannbettlaken gezogen, so dass man sie nicht spürt und nicht sieht.

Sie bieten zwei klare Vorteile: erstens müssen nicht alle Bettwaren komplett erneuert oder ausgetauscht werden und zweitens kann ein Bezug unproblematisch in der Waschmaschine gekocht, also bei bis zu 95° C gewaschen werden, was insbesondere für Matratzen eine überraschend einfache Art der Reinigung darstellt. Damit müssen Sie auch auf Ihre gewohnte Bettdecke und damit auf Ihren gewohnten Schlafkomfort vorerst nicht verzichten.

Die milbendichten Allergiker Encasings Morpheus® Milbensperre von Brinkhaus bestehen aus einem extrem dicht gewebten Mako-Inlett aus 100% Baumwolle. Den optimalen Effekt erzielt man mit einer Kombination aus der Bettwäsche und einem Matratzen- Vollschutz oder mit den voll waschbaren Bettdecken, Kopfkissen und Unterbetten aus der Morpheus-Kollektion von Brinkhaus, die Sie ebenfalls separat bei uns im Shop finden. Die Morpheus® Allergiker Bettwäschen sind ohne chemische Ausrüstung oder Kunstfaser Beschichtung gefertigt.

Häufig empfohlen wird, die Bettwaren spätestens alle 12 Wochen zu waschen. Im Normalfall reicht eine mind. 40 minütige Wäsche bei 60° C, um die Milben abzutöten und die Allergieauslöser aus den Textilien herauszuwaschen. Nicht waschbare Textilprodukte, wie Kuscheltiere von Kindern, können regelmäßig in der Kühltruhe tiefgefroren werden. Auch das überleben Hausstaubmilben nur selten.

Sicher bezahlen. Schnelle Lieferung.